La plus grande bourse de cryptage de l’Inde adopte des domaines imparables décentralisés

La plus grande bourse de cryptologie de l’Inde utilisera les Unstoppable Domains pour créer et héberger des URL basées sur des chaînes de blocs, malgré l’interdiction imminente de Bitcoin.

Le plus grand bureau de change cryptographique de l’Inde

Le plus grand bureau de change cryptographique de l’Inde, Unocoin, a adopté le système de domaines imparables basé sur une chaîne de blocs, qui simplifie les transactions cryptographiques en transformant les adresses des chaînes de blocs en URL lisibles par l’homme.

Annoncé mercredi, le partenariat entre Unocoin et Unstoppable Domains – tous deux financés par l’investisseur de la Silicon Valley Tim Draper – devrait réduire les coûts des transferts de fonds et simplifier le processus de transaction pour les 1,2 million d’utilisateurs de la bourse.

Unstoppable Domains transforme les adresses cryptées en sites web décentralisés sur les chaînes de blocage Ethereum et Zilliqa. Au lieu d’envoyer des pièces de monnaie à une adresse de 42 caractères, Unstoppable Domains permet aux utilisateurs de créer des URL simples se terminant par les extensions „.crypto“ et „.zil“. Les noms de domaine ne doivent être achetés qu’une seule fois, puis existent pour toujours dans la chaîne de blocage sans nécessiter de frais de renouvellement ou de maintenance.

L’aspect décentralisé des Unstoppable Domains devrait être particulièrement intéressant pour les utilisateurs de cryptographie indiens, surtout dans le contexte de la fureur créée par la décision du ministère des finances d’interdire l’utilisation de Bitcoin (BTC) et d’autres cryptocurrences.

Le projet du pays d’interdire les cryptocurrences a fait l’objet d’un retour en arrière sur les médias sociaux, sous la forme de la campagne #IndiaWantsBitcoin. Malgré l’incertitude réglementaire, le co-fondateur et PDG d’Unocoin, Sathvik Vishwanath, considère que l’adoption des Unstoppable Domains est en phase avec la maturation de l’industrie de la cryptographie en Inde. Vishwanath a déclaré:

„L’espace de la cryptoconnaissance est en train de mûrir. En accord avec la croissance de l’industrie, Unocoin vise à offrir à ses utilisateurs la meilleure expérience possible. L’intégration du domaine .crypto est une étape importante non seulement pour les utilisateurs d’Unocoin, mais aussi pour les échanges supplémentaires dans le pays qui explorent des options plus simples et plus conviviales pour leurs utilisateurs“.

Brad Kam, co-fondateur d’Unocoin, a fait référence à la réticence du gouvernement indien à permettre la diffusion de la cryptoconnaissance à l’intérieur de ses frontières:

„La population indienne a toujours été méprisée par la cryptoconnaissance. Unstoppable Domains se réjouit de pouvoir offrir aux utilisateurs d’Unocoin l’envoi et la réception transparents de la cryptocouronne. Notre objectif est de simplifier les adresses de cryptocourant, et d’établir des noms lisibles par l’homme comme standard de domaine dans les portefeuilles et les échanges“.

A réitéré l’intention de la banque centrale

Mercredi, le gouverneur de la Reserve Bank of India, Shaktikanta Das, a réitéré l’intention de la banque centrale de créer sa propre monnaie d’émission centrale, la roupie numérique. Cela suit une tendance commune qui a émergé ces dernières années, alors que les gouvernements nationaux tentent de freiner la propagation des cryptocurrences décentralisées et de les remplacer par des versions numériques des monnaies fiduciaires existantes.

Comme le rapporte Cointelegraph, Unstoppable Domains a récemment été intégré dans le Distributed Web Resolver de Cloudflare, ce qui signifie que tout navigateur web peut désormais accéder aux extensions d’URL .crypto.

Un porte-parole de Unstoppable Domains a confirmé à Cointelegraph que même si Unocoin devait être fermé dans un avenir proche, les adresses et URL créées par la plateforme ne seraient pas affectées.

Zdecentralizowany protokół ubezpieczeniowy Osłona posiada

Zdecentralizowany protokół ubezpieczeniowy Osłona posiada głosy na pokrycie Pickle hack’a

Jeśli głosowanie przejdzie, roszczenie zostanie przekazane do komisji ds. ważności w celu zatwierdzenia ewentualnej wypłaty w wysokości $340,000.

W tym, co może być ważnym krokiem w kierunku dojrzewania zdecentralizowanej przestrzeni ubezpieczeniowej, roszczenie zostało złożone Bitcoin Lifestyle wczoraj w protokole ubezpieczeniowym DeFi po kradzieży 19 milionów dolarów Dai Pickle Finance – i jak dotąd, większość użytkowników chce zobaczyć wypłatę.

Zgodnie z roszczeniem na stronie internetowej Cover złożonym 21 listopada, w chwili publikacji było 99 głosów, rzucając około 9 800 żetonów COVER – ponad 99% badanych żetonów – za głosem „tak“ na wypłatę poszkodowanym posiadaczom ubezpieczenia. Ivan Martinez, doradca techniczny Cover, powiedział na Twitterze, że jeśli głosowanie przejdzie, roszczenie przejdzie do jego Claim Validity Committee „aby zdecydować, czy jest to ważne dla wypłaty, czy nie“.

Chociaż haker uciekł z około 19 milionów dolarów w Pickle funduszy użytkownika, Cover wyjaśnił, że żadna wypłata nie będzie pokrywać całą stratę. W wywiadzie dla Cointelegraph, pół-anonimowego i głównego dewelopera Okładki, Alan powiedział, że po zatwierdzeniu przez CVC, „wszyscy posiadacze żetonów PICKLE CLAIM będą mogli wykupić 1 żeton CLAIM za 1 DAI“, zakładając, że Komisja Ważności Roszczeń, czyli CVC, zatwierdzi 100% wypłatę na rzecz posiadaczy, jak oczekuje Alan.

Obecnie w obrocie na rynkach wtórnych znajduje się ponad 340.000 tokenów Pickle CLAIM za cenę 0,90 USD

Alan zaznaczył, że może to prowadzić do pewnych „możliwości arbitrażu“ dla inwestorów, którzy oczekują, że propozycja ta przejdzie.

Roszczenie Pickle’a jest jednym z pierwszych przypadków testowych dla zdecentralizowanego protokołu ubezpieczeniowego wykorzystującego migawkę blockchain do głosowania nad pokryciem. Ponieważ wiele osób w przestrzeni kryptograficznej zostało dotkniętych przez hakerów wykorzystujących wyzysk od początku boomu DeFi, reakcja w mediach społecznościowych była przychylna dla wypłaty, ale także sceptyczna.

Wiele osób jest zaniepokojonych tym, co zadecyduje o tym Cover, ponieważ wczorajszy atak na Pickle’a nie wykorzystał ataku typu flash loan – powszechnej taktyki hakerów atakujących protokoły DeFi – ale raczej złośliwe narzędzie, które zdaniem niektórych przypomina raczej oszustwo związane z wyjściem. Hakerzy byli w stanie zamienić środki pomiędzy umową o złośliwym kopiowaniu a skarbcem dochodowym firmy Pickle – zwanym słoikiem cDAI – co doprowadziło do tego, że użytkownicy zauważyli, że słoik został opróżniony.

Zgodnie z wytycznymi Cover, projekt przewiduje wypłatę roszczeń z tytułu wyzysku lub pewnych ataków na inteligentne kontrakty – w szczególności ataków na pożyczki flash – powodujących „istotną utratę środków z inteligentnego kontraktu lub inteligentnego systemu kontraktów z funduszami przeniesionymi pod inny adres, nad którym pierwotny właściciel lub właściciele nie mają kontroli lub środki te są trwale nie do odzyskania“.

Bez względu na to, jaki wniosek zostanie ostatecznie wyciągnięty przez Cover, jego decyzja będzie miała konsekwencje dla społeczności DeFi. Oprócz Pickle Finance, hakerzy skierowali w tym roku kilka protokołów DeFi, co doprowadziło do utraty milionów funduszy, m.in. z Harvest Finance, Value, Akropolis, Cheese Bank i Origin. Solidny wybór protokołów ubezpieczeniowych, takich jak Cover, może pomóc złagodzić skutki takich ataków.

Mówi Alan Cover:

„Myślę, że pokrycie DeFi jest niezbędne do masowego przyjęcia tych protokołów. Niektóre z tych protokołów, które ludzie tworzą, zmienią na dobre branżę finansową, ale ponieważ jesteśmy szczególnie wcześnie, istnieje wiele wektorów ataku, a wiele innych jest nieznanych. Naszym zadaniem jest umożliwienie użytkownikom eksperymentowania z protokołem zmieniającym gry

BTC/USD konsolidiert sich zwischen $10.500 und $10.700 nach Ablehnung

Bitcoin-Preisvorhersage: BTC/USD konsolidiert sich zwischen $10.500 und $10.700 nach Ablehnung am $10.800-Widerstand

Am 6. Oktober ist die BTC/USD auf den Tiefststand von 10.556 Dollar zusammengebrochen. Der Preis wurde nach oben korrigiert, wurde aber am Widerstand bei $10.700 abgestoßen. Die Königsmünze hat sich nach dem Widerstand beim jüngsten Hoch bei Bitcoin Code zurückgebildet. BTC ist gefallen und hat das vorherige Unterstützungsniveau bei $10.556 erneut getestet.

  • Widerstandsniveaus: 10.000 $, 11.000 $, 12.000 $
  • Unterstützungsebenen: $7.000, $6.000, $5.000

Heute hält der Verkaufsdruck an, da die Bären versuchen, die bisherige Unterstützung bei $10.556 zu durchbrechen. Das war die Unterstützung, auf die die Münze am 6. Oktober zurückfiel. Bitcoin wird auf der Abwärtsseite fortfahren, sobald diese Unterstützung durchbrochen ist. Mit anderen Worten, Bitcoin wird entweder auf 10.400 $ oder ein Tief von 10.200 $ fallen. Es ist zu erwarten, dass der BTC-Preis wieder steigen wird, wenn er zwischen 10.000 und 10.200 $ fällt. Heute wird Bitcoin zum Zeitpunkt der Abfassung dieses Artikels immer noch bei 10.574 $ gehandelt.

Der Srypto ist in der Lage, nach oben zu steigen, wenn die gegenwärtige Unterstützung anhält. Käufer können versuchen, den Preis über den Widerstand von $10.700 zu drücken. Alternativ wird ein Wiederanstieg über die aktuelle Unterstützung den Preis dazu bringen, den aktuellen Widerstand zu brechen und die vorherigen Höchststände erneut zu testen. Die Münze wird auf Stufe 46 des Relative-Stärke-Index Periode 14 gehandelt. Dies deutet darauf hin, dass sich die Münze im Abwärtstrend befindet und wahrscheinlich fallen wird.

Diebe verpfuschen Bitcoin-Geldautomaten in einem Feinkostgeschäft in der kanadischen Stadt Kelowna
Der Bitcoin-Geldautomatendiebstahl ereignete sich am 7. Oktober, der sich an der Rückwand des benachbarten Geschäfts befand. Um genau 3.00 Uhr Ortszeit zerstörten die beiden Diebe nach einem fehlgeschlagenen Versuch, einen Bitcoin-Geldautomaten zu stehlen, die Vorderwand eines Feinkostladens in Kanada. Als sie merkten, dass sie leicht erwischt werden können, flohen sie mit leeren Händen.

Dann fuhr ihr weißer GMC Sierra-Pickup mit L&D Meats and Deli zusammen und zertrümmerte dessen Stirnwand. Laut Solana Paré wies ein Sprecher der Polizei von Kelowna darauf hin: „Eine vorläufige Bewertung, die von Mitarbeitern vor Ort durchgeführt wurde, lässt vermuten, dass trotz der Tausende von Dollar bei Bitcoin Code an verursachten Schäden anscheinend nichts von innerhalb des Unternehmens gestohlen wurde, da die Verdächtigen keinen Erfolg bei der Entnahme der Bitcoin-Geldautomaten hatten.

BTC/USD – 4-Stunden-Diagramm

Nach der Preisaktion wird Bitcoin wahrscheinlich weiter auf den bisherigen Tiefststand sinken. Am Abwärtstrend vom 6. Oktober fiel Bitcoin auf eine Unterstützung von $10.556,20. Der zurückverfolgte Kerzenkörper testete das 50% Fibonacci-Retracement-Level. Dies impliziert, dass die Münze das Tief bei der Fibonacci-Verlängerung auf Stufe 2,0 oder das Tief von 10.271,80 $ wieder erreichen wird.

Bitcoin erhält Auftrieb: Präsident Trump will immer noch negative Zinssätze

In einem am 12. Mai veröffentlichten Tweet versicherte Präsident Donald Trump, dass angesichts der negativen Entwicklung in anderen Ländern die USA folgen sollten

Während sich der Aktienmarkt seit den Tiefstständen um über 30% erholt hat, steht es um die „reale“ Wirtschaft sozusagen nicht gut um sie.

Wie Chamath Palihapitiya – einer der ersten Facebook-Führungskräfte und ein prominenter Risikokapitalgeber – kürzlich in einem CNBC-„Squawk Box“-Interview sagte, ist die Wirtschaft aufgrund der Billionen-Dollar-Stimulierungsmaßnahmen inzwischen weit von den Kapitalmärkten entfernt.

Mit mehr als 30 Millionen Amerikanern, die in den vergangenen zwei Monaten Arbeitslosigkeit beantragt haben, mit Unternehmen, die für das zweite Quartal 2020 einen enormen Rückgang der Gewinne prognostizieren, und mit vielem mehr, sind die Rufe nach einer „einfacheren“ Geldpolitik immer lauter geworden.

Es ist ein Trend, von dem Analysten sagen, dass er sowohl den inneren Wert als auch den Marktwert von Bitcoin steigern wird.

Trumpf verdoppelt sich bei den Zinssätzen

Auch wenn Sie die von der Federal Reserve festgelegten 0%-Zinssätze vielleicht als niedrig ansehen, steht die US-Zentralbank tatsächlich hinter anderen Währungsbehörden auf der ganzen Welt zurück.

Als Reaktion auf noch langsamere Volkswirtschaften auf der ganzen Welt haben die Zentralbanken der Europäischen Union, Japans und einer ganzen Reihe anderer Nationen negative Zinssätze eingeführt, was bedeutet, dass bestimmte Banken und bestimmte Konten tatsächlich dafür belastet werden, Geld in einer Institution zu halten. In einer „normalen“ Welt, wie die Leser sehr wohl wissen, würden die Inhaber eine geringe Zinsgebühr zahlen.

Trump will Negativzinsen

In einem am 12. Mai veröffentlichten Tweet behauptete Präsident Donald Trump, dass angesichts der negativen Entwicklung in anderen Ländern die USA folgen sollten:

Solange andere Länder in den Genuss der Vorteile negativer Zinsen kommen, sollten die USA auch das „GIFT“ akzeptieren. Große Zahlen!

Donald J. Trump

@realDonaldTrump
Solange andere Länder von den Vorteilen der Negativraten profitieren, sollten auch die USA das „GIFT“ akzeptieren. Große Zahlen!

Während viele Trump’s Forderungen nach negativen Zinssätzen zurückgewiesen haben, glaubt eine wachsende Zahl von Ökonomen, dass dies geschehen wird, und zwar schnell.

Es könnte irgendwann passieren

Der Federal Funds Futures-Markt – der es der Wall Street erlaubt, in die Richtung zu handeln, in die ihrer Meinung nach die Leitzinsen gehen werden – hat Anfang dieses Monats „negative Zinssätze von etwa einem halben Basispunkt im April 2021 eingepreist“, schrieb Reuters letzte Woche. Der Federal-Funds-Markt ist keineswegs zu 100 Prozent korrekt, aber er ist repräsentativ dafür, was der Markt will und was er erwartet.

Raoul Pal, ein ehemaliger leitender Angestellter von Goldman Sachs, wiederholte diesen Marktausblick in einem am 11. Mai bei Real Vision veröffentlichten Update-Video und erklärte, dass der Fed-Fonds-Markt Anzeichen dafür zeigt, dass er in den kommenden Jahren auf negative 2% gehen will. Pal fügte hinzu, dass dieses Szenario „durchaus möglich“ sei.

Wie von Blockonomi berichtet, sagte auch Kenneth Rogoff, Professor für Wirtschaftswissenschaften an der Harvard-Universität, in einer Stellungnahme, dass die Zentralbanken, um die Zerstörung von Vermögen „in katastrophalem Ausmaß“ zu verhindern, die kurzfristigen Zinssätze unter Null senken und sogar bis zu -3% „oder niedriger“ gehen sollten.

Der Grund: Indem man die Besitzer von Bargeld besteuert, schafft man Anreize für Ausgaben und wirtschaftliche Entwicklung.

Aufwärtstrend für Bitcoin

Analysten glauben, dass dieser Trend für Bitcoin entscheidend bullish ist.

Paul Tudor Jones, ein legendärer Makro-Hedgefonds-Investor im Wert von über 5 Milliarden Dollar, nannte ausdrücklich die anhaltende Richtung, die von Zentralbanken und Regierungen eingeschlagen wird, als Grund, warum er zum ersten Mal überhaupt in Bitcoin investiert. Jones ist der Meinung, dass BTC in diesem inflationären Umfeld das „schnellste Pferd im Rennen“ ist.

Wie bereits von Blockonomi berichtet, hat Phil Bonello, Leiter der Forschungsabteilung von Grayscale Investments, diese Erzählung am besten ausgedrückt, als er sagte:

Das heutige makroökonomische Umfeld verstärkt weiterhin, dass eine knappe, digitale, nicht-staatliche Geldform ein attraktiver Ort zur Speicherung von Werten sein kann und als Absicherung gegen ungehemmtes Gelddrucken dienen kann.